Christel Lehmann-Enders (Autor/en)

Nicht rumgurken, sondern reinbeißen!

Vorwort:
Südfrucht vergeht- saure Gurke besteht. So jedenfalls lautet der Slogan in einem Kalendarium von 1907 über den Gurkenanbau im Spreewald.
Der seit Jahrhunderten erfolgreiche Anbau brachte Reiseschriftsteller wie auch Journalisten gleichermaßen in Erstaunen, so daß sie in ihren Spreewaldschilderungen diesen Umstand besonders hervorhoben.
In die Geheimnisse des schmackhaften Gurkeneinlegens versuchten sogar meine französischen Berufskolleginnen kürzlich vorzudringen; doch ohne Erfolg.
Der Gurkenanbau und die Verwertung der Früchte wurden bisher zwar in vielfacher Weise geschildert, eine Gesamtdarstellung, wie ich es im vorliegenden Buch getan habe, sucht jedoch ihresgleichen. Während die meisten Autoren die Thematik überwiegend bruchstückhaft bearbeiteten, habe ich versucht, einzelne Tendenzen und Probleme des Anbaues, der Verwertung etc., die in Verbindung mit den berühmtesten Früchten der Spreewaldregion - den Gurken - stehen, im Komplex zu untersuchen.
Ich bin überzeugt, daß trotz allem auch meine Ausführungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben können.
Die Abhandlung über die Spreewälder Gurken bliebe unvollständig und eine rein theoretische Sache, wenn sie nicht auch mit entsprechenden Rezepturen und wohlgemeinten Ratschlägen untersetzt würde. Da beide zur unmittelbaren Lebensweise der Spreewaldbewohner gehören, durften sie im Buch keinesfalls herausgelassen werden.
Wenn die fachlichen wie auch sachlichen Aussagen im Buch, die hier erstmalig in dieser geschlossenen Form erscheinen, dem Leser neues Wissen vermitteln und ihm zugleich auch Freude bereiten, dann trägt die Erforschung des Themas Früchte.
Ich möchte es nicht versäumen, an dieser Stelle meinen Dank an Herrn Ernst Kohl in Lübbenau zu richten, der mir in freundlicher Weise historische Dokumente aus seinem Familienbesitz zur Verfügung stellte und zweckdienliche interessante Hinweise zum Thema gab. Ich danke auch Herrn Böttchermeister Karl-Heinz Müller, Stennewitz, für seine fachlichen Auskünfte.
Ausdrücklich möchte ich mich bei Herrn Reinhard Mich vom Gemüsebaubetrieb "Spreewald" bedanken, der mir seine Erfahrung als Gurkenanbauer darlegte. Erst dadurch wurde es möglich, daß die vorliegende Thematik bis in die Gegenwart hinein bearbeitet werden konnte.
Mein besonderer Dank gilt dem Heimat-Verlag Lübben, Herrn Andreas Funke, der bisher zahlreiche Vorhaben des Spreewald-Museums Lübbenau/Lehde wohlwollend unterstützte. Ihm haben wir auch die Herausgabe des vorliegenden Buches zu verdanken.
Lübbenau, im Mai 1998, Christel Lehmann-Enders

Inhalt:
- VORWORT, Seite 5
1. GELIEBT VON KAISER, KÖNIG UND WENDENFÜRST, Seite 8
2. DEM ANBAUER TRÄGT SIE SCHÄTZE EIN, Seite 13
3. LOBLIED AUF DIE LÜBBENAUER GURKEN, Seite 22
4. FEUERSTEINE UND GLÜHENDE EISEN IM GURKENFASS, Seite 30
5. HÄNDLER UND BETROGENE, Seite 33
6. DIE GURKENKRISE, Seite 39
7. VEREINT SIND DIE GURKENANBAUER STARK, Seite 44
8. DAS KONSERVIEREN WILL GELERNT SEIN, Seite 48
9. UNTER EINHEITLICHER "SPREEWALD"-FLAGG,E Seite 55
10. KEIN WELTKRIEG OHNE SAURE GURKEN, Seite 59
11. GURKENSCHÄDLINGE UND WILDSCHADEN, Seite 65
12. FREMDENVERKEHR, TRACHTEN UND GURKENMEILE, Seite 68
13. GESUNDHEIT, SCHÖNHEIT UND GURKENKRÄUTERWISSEN, Seite 74
14. DAS GURKENMÄNNEKEN IM FERNSEHEN, Seite 79
15. VON SCHMORGURKEN UND KNACKIG, SÜSS-SAUREN KÖSTLICHKEITEN - REZEPTE, Seite 82
16. TIPS UND TRICKS, Seite 91
- INHALTSVERZEICHNIS - REZEPTE, Seite 92

Die Autorin:
Frau Christel Lehmann-Enders ist Diplom-Ethnographin und Direktorin des Spreewald-Museums in Lübbenau/Lehde.
Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit dem Leben der Spreewälder und hat dazu seit Mitte der 60er Jahre umfangreiche publizistische Arbeiten zu Themen der Geschichte, Lebensweise, Trachten, Kultur, Jagd, Fischerei, Sitten und Bräuche im Spreewald veröffentlicht.
Nicht rumgurken, sondern reinbeißen!

Das echte Spreewälder Gurkenbuch

Verlag: Heimat-Verlag Lübben 1998

Titelart: Buch

Einband: gebunden

Seitenzahl: 96

Art.Nr.: 9783929600131

 

9,50 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: versandfertig in 24 Stunden

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Regionen > Spreewald > Weiteres

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: