Erinnerung und Begegnung

Klappentext:
Der 50. Jahrestag der Befreiung wurde 1995 mit vielen Veranstaltungen begangen. Im Land Brandenburg trafen sich zu diesem Anlaß Überlebende des nationalsozialistischen Terrors, die häufig zum ersten Mal wieder nach Deutschland und an die Orte ihrer Leiden zurückkehrten, um zu gedenken und zu erinnern. Anrührende Momente prägten jene Tage im April 1995, als sich Menschen wiedertrafen, die sich seit 50 Jahren nicht mehr gesehen hatten.
"Erinnerung und Begegnung" gibt einen Rückblick auf die zentralen Gedenkveranstaltungen, die das Land Brandenburg gestaltete. Zahlreiche Teilnehmer schildern ihre Begegnungen und Erfahrungen.
Darüber hinaus beschäftigen sich namhafte Autoren mit der Frage nach künftigen Formen des Gedenkens und Erinnerns. Zwei Faktoren sind demnach besonders wichtig: zum einen die authentischen Orte als Zeugnis der Geschichte, zum anderen die Bildungsarbeit zur Vermittlung der historischen Fakten.
Romani Rose unterstreicht dies in seiner Stellungnahme  "... Hier kommt der Schule sowie den Gedenkstätten im Rahmen der politischen Bildung eine besondere Bedeutung zu ..." ebenso wie lgnatz Bubis: "... Es sind die authentischen Orte, die mehr aussagen als jede museale Einrichtung ...".

Vorwort:
"Erinnerung und Begegnung" resümiert ein Jahr nach den Gedenkveranstaltungen zum 50. Jahrestag der Befreiung die Erfahrungen dieser Tage. Die bewegenden Erlebnisse waren Anlass dafür, über den Umgang mit der Erinnerung intensiv nachzudenken. Die Reflexion der Veranstaltungen im April führten zu Fragen nach möglichen Formen der Erinnerung.
Folglich thematisiert ein Kapitel der Publikation das Nachdenken über Gedenken und Erinnern. Fachleute formulieren ihre Thesen zu "Zukünftigen Gedenken". Unterschiedliche Anliegen, Ansichten und Akzentuierungen der Autoren werden in den Beiträgen deutlich, die sie dankenswerterweise für den vorliegenden Band verfasst haben. Die Publikation beschreibt kurz die Orte der zentralen Gedenkveranstaltungen Ravensbrück, Sachsenhausen, Brandenburg sowie Tröbitz und ihre Geschichte. Weiterhin werden die Reden wiedergegeben, die dort gehalten wurden. Ihnen folgen Reaktionen und Schilderungen von Gästen und Betreuern sowie Berichte der Gedenkstättenleiter von Ravensbrück, Sachsenhausen sowie der Dokumentationsstelle Brandenburg-Görden. Beobachtungen von Journalisten bei den Veranstaltungen im April 1995 werden in einer kleinen Auswahl präsentiert.
Welche Vielfalt von Veranstaltungen zum 50. Jahrestag im Land Brandenburg ausgerichtet wurde, von denen die zentralen Gedenktage eine Ausdrucksform der Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit waren, illustriert ein Kalender mit den wichtigsten Veranstaltungen.
(Cordula Rinsche)

Inhalt:
1. Vorbemerkung S.9
2. Geleitwort (von Manfred Stolpe) S.11
3. Erinnerung und Begegnung in Brandenburg. Zur Philosophie und - Zielsetzung der Gedenkveranstaltungen (von Steffen Reiche) S.13
4. Die 50. Jahrestage und die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten (von Jürgen Dittberner) S.19
5. Orte des Gedenkens (von Cordula Rinsche) S.25
5.1. Ravensbrück S.27
5.2. Sachsenhausen S.30
5.3. Brandenburg-Görden S.33
5.4. Tröbitz S.35
6. Zukünftiges Gedenken. Nachdenken über den Umgang mit Erinnern und Gedenken S.37
6.1. Formen der Erinnerung (von Ignatz Bubis) S.38
6.2. Gedanken nach dem Jahrestag (von Romani Rose) S.40
6.3. Zukünftiges Gedenken (von Wolfgang Benz) S.42
6.4. ... die einzig angemessene Form des Gedenkens ... (von Henryk M. Broder) S.43
6.5. Lernen für Gegenwart und Zukunft (von Stefanie Endlich) S.43
6.6. Zur Frage künftigen Gedenkens (von Bernd Faulenbach) S.46
6.7. Zukünftiges öffentliches Erinnern (von Peter Reichel) S.47
6.8. Gedenken nach dem Jahrestag (von Peter Jochen Winters) S.50
6.9. Gedenken nach 1995 (von Barbara Distel) S.51
6.10. Gradmesser der Glaubwürdigkeit. Gedenkstätten im 51. Jahr der Befreiung (von Detlef Garbe) S.52
6.11. Ende eines Gedenkjahres - Was bleibt? thesen zur aktuellen und zukünftigen gesellschaftspolitischen Bedeutung und inhaltlichen Arbeit der KZ-Gedenkstätten (von Thomas Lutz) S.55
6.12. Gedenken und Erinnern - 50 Jahre danach (von Johannes Tuchel) S.59
7. "Warum aber bin ich hier, wo ich doch hier nicht sein wollte?" Wortbeiträge S.63
7.1. Ravensbrück - "Die Moorsoldaten" - Gertrud Müller - Rose Guérin - Manfred Stolpe - Rita Süssmuth - Romani Rose - Gudrun Appel - Französischer Schüler - Lagergebet - Ernst M. Stein und Estrongo Nachama S.64
7.2. Sachsenhausen - Charles Désirat - Steffen Reiche - Jutta Limbach - Andrzey Szczypiorski - Klaus Kinkel - Mark Teelevich - Leo van Deene - Günter Grau - Hugo Franz - Jerzy Kanal - Ernst M. Stein und Estrongo Nachama S.81
7.3. Empfang in Bogensee S.101
7.4. Tröbitz - Chanoch Mandelbaum - Michael Gelber - Arieh Koretz - Alexander Kogan - Werner Mann S.103
7.5. Brandenburg-Görden - Artur Mannbar - Hans-Otto Bräutigam - Ernst M. Stein - Jan Cizek - Jürgen Dittberner S.114
8. "... ein Symbol für die Zukunft, ein Weg in die neue Zeit..." Briefe von Gästen S.125
8.1. Gäste: Jean-Mathias Grandchamps - Poul Nielsen - Horst Schalscha - Herman Shine - Jozef Lewicki - Israel Loewenstein - Gerhard Herzog - Nestor Mikulik - Ella Warrington-Onnen - Hetty Voute -Alina Dabrowska - Annette Kaufmann - Bertram A. James - Joseph Rotbaum-Ribo - Michal Chilczuk - Arieh Koretz S.126
8.2. Betreuer: Erika Paul - Arne Jaitner - Anja Filzek - Sylvie Lapp - Tanja Hanisch - Peter Rigney S.139
8.3. Gedenkstättenleiter S.152
8.3.1. Rückblicke: Der 50. Jahrestag der Befreiung des Frauenkonzentrationslagers Ravensbrück - Die große Begegnung (von Sigrid Jacobeit) S.152
8.3.2. Begegnungen - Sachsenhausen 1995 (von Günter Morsch) S.157
8.3.3. Der 50. Jahrestag der Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden (von Joachim Görlitz) S.161
9. Berichterstattung in den Medien S.165
10. Anhang S.184
10.1. Veranstaltungen zum 50. Jahrestag der Befreiung S.184
10.2. Literaturhinweise S.198
10.3. Autorenverzeichnis S.201
10.4. Bildnachweis S.203
Erinnerung und Begegnung

Gedenken im Land Brandenburg zum 50 Jahrestag der Befreiung

Verlag: Verlag für Berlin-Brandenburg 1996

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 205

Art.Nr.: 9783930850211

 

9,71 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben