Günter Kunert (Autor/en)

Die Grüne Heide

Verlagsinfo:
Aus der Landschaft zwischen Barnim und Müggelspree gibt es erst sehr spät Zeugnisse geschriebener Geschichte. Auch spektakuläre Bauten aus alter Zeit, seien es Burgen, Schlösser oder Kirchen, suchen wir vergebens. Noch am Beginn der Neuzeit war diese Gegend ein kaum besiedeltes Waldgebiet, an dessen Gewässern in grauer Vorzeit einst nicht allzu viele Germanen, vielleicht auch Illyrier und wohl nur wenige Wenden lebten. Wer hier Quellen der Weltgeschichte sucht, würde kaum fündig werden. Doch dem heimatgeschichtlich Interessierten bietet auch dieser Landstrich bemerkenswertes.

Aus dem Inhalt:

1. Wald und Gewässer zwischen Barnim und Müggelspree

2. In der Heide gegen Ende der vorgeschichtlichen Zeit

Der urwüchsige Wald
Von den ersten Anwohnern
 

3. Die Markgrafen, die Mönche, die Bauern � die Heide im Mittelalter

Die Heide im 16. und 17. Jahrhundert
Von kurfürstlichen Jägern und ihren Jagdhäusern
Von den ersten Heidebewohnern in der Neuzeit
Die Grüne Heyde
Die Fischer, Heideläufer und anderen Bewohner des Arckenow / Erkenau
Alte Hausstelle, Hohenbinde, Jägerbude
Von Seyfertslache und Sieverslake
Der Irrtum mit Storkowfort
Der Bercken- oder Birkenwerder
Aus Monikwinckel wird Mönchwinkel
Die Kleinwaller Schneidemühle
Die Menschen verändern das Waldbild- und den Waldzustand
 

4. Die Heide und die Heideleute des 18. Jahrhunderts

Wild und Jagd im 18. Jahrhundert
Zunehmende Holzeinschläge, unzureichende Walderneuerung
Heidereiter, Heideläufer und andere Forstbedienstete
Forstedikte Friedrich Wilhelms I und Friedrichs II
Vom Bevölkerungszuwachs im 18. Jahrhundert
Büdner, Hausleute und Einlieger
Die Holzschläger
Die Teerschweler
Die Kolonisten
Die Kleinbüdner an den Heideseen
Die Ziegelei am Kalksee
Von den drei kleinen Vorwerken
Von den �Praestationes� der Heideleute
Von den Schankkrügen in der Heide
Die Alte oder Berliner Poststraße
 

5. Vom Entstehen einer geregelten Forstwirtschaft im 19. Jahrhundert

Der Waldzustand um die Jahrhundertwende
Von den Förstern und vom Försterleben
 

6. Von den Heidegemeinden im 19. Jahrhundert

Die Wohnplätze und ihre Bewohner
Vom Gemeindeleben
Von den Dorfschulzen
Von den Schulen und den Schulhaltern
Die Heidegemeinden gehen eigene Wege

7. Schlußbetrachtung mit einem Rückblick auf das 20. Jahrhundert

Die Grüne Heide

Zur Geschichte des Rüdersdorfer Forstreviers

Verlag: Verlag Die Furt 2005

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Art.Nr.: 9783933416643

 

10,50 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Landkreise & Städte > Märkisch-Oderland > Rüdersdorf

Kundenrezensionen:

Autor:  Gast am 16.04.2011
Bitte geben Sie Ihren Gesamteindruck auch in Sternen an:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Eine informative Zeitreise in die Anfänge der Besiedelung zwischen Rüdersdorf und Grünheide. Teilweise detailierte Beschreibungen und kurze Anekdoten lassen das Lesen nicht langweilig werden. Ich habe viel Neues erfahren

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: