Danuta Schmidt (Autor/en)

Architektur neues Brandenburg

Klappentext:
Architekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern stellen sich beim Umbau der Städte und der Landschaft in Brandenburg völlig neue Entwurfs- und Gestaltungsaufgaben. So erfordert der tiefgreifende Strukturwandel seit dem Mauerfall in besonderem Maße die Stärkung der städtischen Gefüge. Dies gelingt einerseits durch Glanzlichter wie den Nikolaisaal in Potsdam (HHS mit Rudy Ricciotti) oder das IKMZ in Cottbus (Herzog & de Meuron), vor allem aber durch die vielen weniger spektakulären, dabei städtebaulich umso wichtigeren Projekte in den Bereichen Wohnungs-, Sozial- und Kulturbau. Sanierungs- und Erweiterungsbauten wie das Amtsgericht Bad Liebenwerda (Chestnutt Niess) oder Schloss Criewen (Anderhalten) stehen für einen sensiblen Umgang der Architekten mit dem bemerkenswerten kulturellen Erbe. Dieses mit neuem Leben zu erfüllen und dabei gleichzeitig eine eigenständige ästhetische Ausdruckskraft zu entwickeln, ist charakteristisch für das neue brandenburgische Bauen. Lassen Sie sich entlang der 150 wichtigsten brandenburgischen Bauten durch ein facettenreiches Architekturgeschehen führen.
Architektur neues Brandenburg

Brandenburger Baukultur 1996-2006

Verlag: Verlagshaus Braun 2006

Titelart: Buch

Einband: paperback

Art.Nr.: 9783938780015

 

19,90 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage