Arthur Engel, Uwe Michas, Jörg Lüderitz, Jan Feustel, Gregor Geismeier (Autor/en)

Wie die Mark wuchs

(... weiter im Reiheninfo) vierteljährlich erscheint und weit über die Mark Brandenburg hinaus gelesen wird. Fremd und zuwider war Lucie Grosser alles "Tümelnde" am Heimatbegriff, die Fontanesche liebevolle Ironie und sein Understatement gegenüber allem Märkischen waren ihr am nächsten, wenn nur das nötige Quantum Herzblut dahinter zu erkennen war. Das 40 Seiten umfassende Blatt richtet sich an alle Leser, die sich für das Land und seine Geschichte interessieren. Ein thematischer Schwerpunkt gibt jeder Ausgabe seinen besonderen Rahmen. Sachkundige Autoren begleiten den Leser auf reich illustrierten Zeitreisen durch die märkische Geschichte. "Die Mark" ist daher auch als touristischer Begleiter sehr beliebt. Inhalt: - Das neue alte Land - Die Nordmark (von Arthur Engel) - Der Traum von der Odermündung - Die Uckermark (von Uwe Michas) - Östlich von Oder und Neisse (von Jörg Lüderitz) - Das Land Beeskow - Storkow (von Jan Feustel) - Der Hohe Fläming und der Anschluss sächsischer Gebiete 1815 (von Gregor Geismeier)

Wie die Mark wuchs

Neue Länder und Herrschaften unterm Roten Adler

Die Mark Brandenburg

Verlag: Marika Grosser Verlag 2004

Titelart: Bücher

Einband: geheftet

Seitenzahl: 39

Art.Nr.: XXXXX18051YYY

 

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: nicht mehr lieferbar

 

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: