Gerhard Kaiser, Bernd Herrmann (Autor/en)

Vom Sperrgebiet zur Waldstadt

Verlagsinfo:
Die Gegend um Wünsdorf bei Berlin blickt auf eine hundertjährige Geschichte im Zentrum militärischer Interessen zurück. Nach dem preußischen Heer war hier die Weimarer Reichswehr stationiert, nach der nationalsozialistischen Wehrmacht die sowjetischen Streitkräfte in der DDR. Von Wünsdorf aus wurden der Zweite Weltkrieg geleitet und der Bau der Berliner Mauer gesteuert, fast 25 Jahre lang verkehrte täglich ein Sonderzug zwischen Moskau und Wünsdorf. Seit der ersten Auflage dieses Buches hat sich die ehemals verbotene Stadt Wünsdorf sehr verändert. Die Neuausgabe zeichnet daher auch die Wege und Umwege zu einer zivilen Nutzung und einem gleichzeitig offenen Umgang mit dem historischen Erbe nach. Außerdem konnten in mittlerweile zugänglichen Archiven und aktuellen Studien sowie durch Zeitzeugenberichte und Fundstücke vor Ort neue Erkenntnisse gewonnen werden, die die Kapitel zu historischen Ereignissen aktualisieren. Die Geschichte Wünsdorfs, der Wandel von der Militär- zur Wald- und Bücherstadt, ist nicht nur von historischem Interesse, sondern zeigt daneben heutige Möglichkeiten des Umgangs mit einem schwierigen Erbe.

Vom Sperrgebiet zur Waldstadt

Die Geschichte der geheimen Kommandozentralen in Wünsdorf und Umgebung

Verlag: Ch. Links 2007

Titelart: Bücher

Einband: gebunden

Seitenzahl: 220

Art.Nr.: 9783861534341

 

20,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Landkreise & Städte > Teltow-Fläming > Zossen
Landkreise & Städte > Teltow-Fläming > Wünsdorf

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: