Werner Schmitz (Autor/en)

Schreiber und der Wolf

Klappentext:
Die Wölfe kehren zurück. Grenzgänger, die nicht jedem willkommen sind. Im Oderbruch wird ein Wolf von einem adligen Jäger zur Strecke gebracht. Eine Geschichte für das Magazin, findet Hannes Schreiber. Vor Ort erfährt der Reporter, dass Baron von Vitzewitz dem Tier nur den Gnadenschuss gegeben hat. Wer schoss als Erster auf den streng geschützten Wolf? Der ostelbische Junker führt Schreiber in die Busower Jagdgesellschaft ein. Am Ende des nebligen Wintermorgens sind sechsundvierzig Wildgänse und ein Jäger tot. Ein Grund mehr für Schreiber, nicht abzureisen...

Der Autor:
Werner Schmitz, Jahrgang 1948, Sohn einer Arbeiterfamilie aus Bochum, arbeitete fünfzehn Jahre als Beamter seiner Heimatstadt. Der Radikalenerlass und die Langeweile im Tiefbauamt zwangen den jungen Oberinspektor, das Rathaus zu verlassen. Danach begann Schmitz mit dem Schreiben von Kurzgeschichten. Es folgten journalistische Lehrjahre beim Ruhrgebietsmagazin "Marabo". In den achtziger Jahren veröffentlichte Schmitz drei Kriminalromane. Seit 1989 arbeitet Werner Schmitz als Reporter für ein Hamburger Magazin. Ein Themenschwerpunkt seiner Arbeit: Kriminalität. 1994 wurde für seine Geschichte über den gewaltsamen Tod eines alten Juden mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis nominiert.

Schreiber und der Wolf

Kriminalroman

Verlag: Grafit Verlag 2004

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 190

Art.Nr.: 9783894252878

 

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: nicht mehr lieferbar

 

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: