Theodor Fontane (Autor/en)

Vor dem Sturm (Taschenbuch)

Aus der Redaktion:
"Vor dem Sturm" ist der erste Roman Theodor Fontanes. Er wurde 1878 fertiggestellt, einer Zeit, in der Fontane noch lange nicht "der Fontane" war, den wir uns heute vorstellen. Noch gut fünfzehn Jahre mussten vergehen, ehe ihm mit "Effi Briest" der große "Durchbruch" gelang, der ihm auch eine wirtschaftich unabhängige Schriftstellertätigkeit ermöglichte.
Im Vordergrund der Handlung steht die Situation auf dem Schloß Hohen-Vietz im Winter 1812/13. Sowohl die Schloßbewohner als auch die einfache Bevölkerung des Oderbruchs befinden sich in nationaler Aufbruchstimmung gegen die napoleonischen Besatzer. Schloßherr von Vitzevitz gründet eine Landsturmtruppe in die der aus Berlin zurückkehrende Sohn Lewin eintritt. Gefangennahme und Befreiung, eine nicht erwiderte Liebe und ein Familienfluch runden die Handlung ab.
1866 und 1873 hatte Fontane zwei voluminöse Werke über den Schleswig-Holsteinischen und den Deutsch-Französischen Krieg fertiggestellt in denen er mit unglaublicher Präzision die militärischen Handlungen schilderte. Diese "Ader" zum Militärischen, die Fontane offenbar zu dieser Zeit besaß, spiegelt sich in "Vor dem Sturm" wieder. Auch hier wird den militärischen Operationen am Beginn der Befreiungskriege große Aufmerksamkeit gewidmet. Jedoch - ganz deutlch tritt bereits hier die Faszination hervor, die der märkische Adel auf Fontane ausübte und die sein literarisches Schaffen lebenslang prägen sollte.
Vor dem Sturm (Taschenbuch)

Roman aus dem Winter 1812 auf 1813

Verlag: Aufbau Taschenbuch Verlag

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 797

Art.Nr.: 9783746652818

 

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: nicht mehr lieferbar

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Regionen > Oderbruch > Literarisches