Lew Hohmann, Johannes Unger (Autor/en)

Die Brandenburger. Chronik eines Landes

Klappentext

Albrecht der Bär vertrieb 1157 die slawischen Krieger aus "Brennabor", der Festung Brandenburg, die Stadt und Land den Namen gab. Mark Brandenburg: wie das Grenzland enstand und wuchs, wie es Zuflucht wurde für zahllose Glaubensflüchtlinge, in den Schatten Preußens und der Stadt Berlin geriet. Aufmarschplatz und schließlich Schlachtfeld wurde, ganz von der Landkarte verschwand bis zur Wiedergründung 1990 ... - 1000 Jahre bewegter Geschichte erzählt dieses Buch auf unterhaltsame und anschauliche Weise. Vergessene Landschaften, Orte und Menschen von der Slawenzeit, der Eroberung durch die sächsischen Askanier bis hin zur Jahrhunderte währenden Herrschaft der Hohenzollernkönige werden dabei ebenso geschildert wie die Jahre, in denen der Österreicher Hitler, der Georgier Stalin, der Sachse Ulbricht und der Saarländer Honecker die Geschichte der Region bestimmten. ÜBer 250 farbige Abbildungen lassen den Band zu einer Chronik des Landes werden. Kurt Böwe, gebürtiger Prignitzer, der durch die gleichnamige TV-Reihe führt, steuert mit märkischem Schalk persönliche Erinnerungen bei.

Die Brandenburger. Chronik eines Landes

Verlag: bebra 1999

Titelart: Bücher

Einband: gebunden

Seitenzahl: 239

Format BxH 21x25

Art.Nr.: 9783930863594

 

Statt 26,00 EUR
Nur 16,95 EUR
Sie sparen 35 % / 9,05 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: