Werner Vogel (Autor/en)

Der Verbleib der wendischen Bevölkerung in der Mark Brandenburg

Inhalt:

1. Einleitung

  • Die Urgermanentheorie
  • Die Germanisationstheorie
  • Die Ausrottungstheorie
  • Die Verdrängungstheorie
  • Die Begrenzung des Themas

2. Motive der der deutsch-slavischen Auseinandersetzungen des 9.-12. Jahrhunderts

3. Methodische Probleme

  • Die sicheren Belege für den Verbleib der slavischen Bevölkerung
    (Kietze, Villae clavicales, Slaven, "Wendisch" benannte Orte, Der slavische Scheffel, Die slavische Hufe, Slavische Münzen, Slavische Flur-, Gewässer- und Ortsnamen, Slavische Personennamen)
  • Indirekte Belege für den Verbleib der slavischen Bevölkerung
    (Hufenlosigkeit, Pfarrhufen, Grundherrlicher Gesamtbesitz und Dorf-dos, Pauschalabgaben, Der Wozzop, Scheffelkorn, Kossäten und Kossätenhufen)
  • Die Bedeutung der Bodenfunde bei der Ermittlung slavischer Siedlungen

4. Nachweise der slavischen Bevölkerungsreste

  • Die Altmark
  • Das Land Jerichow
  • Das Havelland
  • Die Zauche
  • Das Land Teltow
  • Der Barnim
  • Die Uckermark
  • Das Land Ruppin
  • Die Prignitz

5. Allgemeine Probleme der Mark Brandenburg

  • Die Deutschtumsforschung der Zünfte
  • Das Wendentum und die deutsche Stadt

6. Das Ergebnis der Untersuchung

Der Verbleib der wendischen Bevölkerung in der Mark Brandenburg

Verlag: Duncker & Humblot 1960

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 159

Art.Nr.: 9783428015870

 

34,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

2,00 EUR

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Historisches > Brandenburg-Preußen
Historisches > Sozialgeschichte

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: