Uwe Rada, Wolfgang Kil, Hathumar Drost, Antje Lang-Lendorff, Wolfgang Engler, Christoph Möller, Jürgen Dittberner, Jan Sternberg, Ralph Bollmann, Peter Ulrich Weiß, Helmut Müller-Enbergs, Sigrid Grabner, Wolfgang Templin, Ingeborg Beer, Konrad Litschko, Anja Maier, Frank Jansen, Bärbel Dalichow, Brigitte Faber-Schmidt (Autor/en)

Bürgerland

Aus der Redaktion:
Das Themenjahr 2009 von "Kulturland Brandenburg" steht unter dem Motto "Demokratie und Demokratiebewegungen in Brandenburg". Gemeinsam mit etwa vierzig Partner wird dieses Thema auf unterschiedlichste Weise bearbeitet: in Theater, Film, Austellungen und Konzerten.
Im vorliegenden Begleitbuch positionieren sich prominente Autoren. Dabei geht es zum einen um die Entwicklung des Demokratiebegriffs in den vergangenen zwanzig Jahren, zum anderen um die heutigen Formen von Demokratie. In den Beiträgen wird eine Zivilgesellschaft gefordert, die Demokratie mit Leben erfüllt. Die Texte gehen dieser Zivilgesellschaft nach und fördern Erstaunliches zu Tage.

Inhalt:

Was ist Demokratie?
  • Keine Demokratie ohne soziale Gerechtigkeit (Wolfgang Engler)
  • Keine Demokratie ohne die Zumutung der Freiheit (Christoph Möllers)
  • Die Freien Wähler und die Krise der Parteiendemokratie (Jürgen Dittberner)
  • Demokratie als Bauherr. Ideologie oder gebaute Praxis? (Wolfgang Kil)
Demokratisches Brandenburg
  • Obrigkeitsstaat oder Reformstaat? Das preußische Erbe in Brandenburg (Ralph Bollmann)
  • Die den Stein ins Rollen brachten. Zum Beginn der friedlichen Revolution 1989 in Potsdam (Peter Ulrich Weiß)
  • Das Schweigekartell. Die Aufarbeitung der SED-Diktatur in Brandenburg (Helmut Müller-Enbergs)
  • Die Freiheit, die wir meinten. Eine persönliche Anmerkung zu Wende und Nachwende in Potsdam (Sigrid Grabner)
  • Ostdeutsche und polnische Bürgerbewegungen. Ein Vergleich (Wolfgang Templin)
Demokratie und Stadtumbau
  • Weniger kann mehr sein. Über Demografie und Demokratie in Brandenburg (Uwe Rada)
  • Bürgerbeteiligung im Stadtumbau. Das Beispiel Schwedt/Oder (Ingeborg Beer)
  • Baukultur schafft Identität. Ein Plädoyer (Hathumar Drost)
Demokratie im Alltag
  • Im Schatten des KZ. Oranienburg auf der Suche nach seiner Zukunft (Anja Maier)
  • Erfolge gegen rechts. Brandenburgs Polizei und Justiz im Kampf gegen Neonazis (Frank Jansen)
  • Ungeschminkte Nachrichten aus der Provinz. Zwanzig Jahre Drehort Brandenburg (Bärbel Dalichow)
  • "Ohne Widerspruch geht es nicht." Ein Interview zum Thema Demokratie und Demokratiebewegungen (Brigitte Faber-Schmidt)
Wir sind das Volk. Porträts von Akteuren der Zivilgesellschaft
  • Nazijäger im Namen des Staates. Erardo C. Rautenberg (Antje Lang-Lendorff)
  • Visionär für Neuruppin. Arne Krohn (Konrad Litschko)
  • Die Anschieberin. Gisa Rothe (Jan Sternberg)
  • Gegen das Schweigen. Heilgard Asmus (Jan Sternberg)
  • Einfach zuhören. Volker Koepp (Konrad Litschko)
  • Eine Perspektive für Opfer. Judith Porath (Antje Lang-Lendorff)
  • Das Leben als Provokation. Hans Scheuerecker (Konrad Litschko)
  • Erst Polin, dann Sorbin. Maria Elikowska-Winkler (Jan Sternberg)
  • Der Dorfforscher. Andreas Willisch (Jan Sternberg)
  • Frieden schaffen ohne Bomben. Benedikt Schirge (Antje Lang-Lendorff)
  • Die Grenze überwinden. Justus Werdin (Antje Lang-Lendorff)
  • Retter der Kulturlandschaft. Wieland Eschenburg (Antje Lang-Lendorff)
  • Gummistiefeln neben dem Schreibtisch. Barbara Klembt (Konrad Litschko)
  • Stadtbürger und Bauherren. Bärbel Kannenberg und Jörg Gehrmann (Konrad Litschko)
  • Der konservative Westimport. Alexander Gauland (Jan Sternberg)
Bürgerland

Demokratie und Demokratiebewegungen in Brandenburg

Uwe Rada , Kulturland Brandenburg e.V. (Herausgeber)

Verlag: Koehler & Amelang 2009

Titelart: Buch

Einband: gebunden

Seitenzahl: 192

Art.Nr.: 9783733803681

 

16,90 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Neuerscheinungen > März 2009

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: