Die Vermesser am Fluss. Begleitband zur Ausstellung

Inhalt:
  • Von Seefahrern und Romreisenden. Vor Beginn des 16. Jahrhunderts: Die Anfänge der Kartographie
  • "Deutschland" entdeckt. 16. Jahrhundert: Zunehmende Kartenvielfalt in deutschen Landen
  • Ein alter Grenzfall. 16. Jahrhundert: Die wahrscheinlich älteste Karte aus der Prignitz
  • Die Kugel auf die Fläche gebracht. 16. Jahrhundert: Die Werke des Gerhard Mercator
  • Die Karte der Schweden. 17. Jahrhundert: Der Ingenieur und Kartograph Olof Hansson Svart in der Elbtalaue
  • Der Fluss im Visier. 18. Jahrhundert: Der zunehmende Ausbau der Elbe wirkt sich auch in der Kartographie aus
  • Planung ist alles. 18. Jahrhundert: Karten zur Erschließung von "Neuland" und Ansiedlung von "Kolonisten"
  • Das ganze Land in Sepia. 18. Jahrhundert: Schmettausches Kartenwerk als Höhepunkt der voramtlichen Kartographie Preußens
  • Die Karte kommt auf den Markt. 18. Jahrhundert: Veröffentlichung von Karten in Brandenburg nimmt zu
  • Jedem (s)ein Stück Land. 19. Jahrhundert bis heute: Entwicklung des Katasters
  • Genau eingemessen. 19. Jahrhundert: Die Urmesstischblätter entstehen
  • Das Vermessungsschiff Kugelbake. 20. Jahrhundert: Ein Blick in die deutsch-deutsche Vermessungsgeschichte auf der Elbe
  • Hochgenau und aus der Luft. 21. Jahrhundert: Das Digitale Geländemodell entsteht durch Laser-Befliegung
Die Vermesser am Fluss. Begleitband zur Ausstellung

Historische und aktuelle Vermessung und Kartographie und das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Verlag: Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg 2009

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 107

Format BxH 21x30

Art.Nr.: XXXXXXXXXXXX8

 

10,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Neuerscheinungen > November 2009

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: