Henrik Schulze, Roland Krawulsky (Autor/en)

Jüterbog mit Kloster Zinna und Wiepersdorf

Aus der Redaktion:
Jüterbog, die kleine Flämingstadt, hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, so wie viele Orte und Gegenden um den Fläming. War die ursprünglich vermutlich zunächst slawische Siedlung seit dem Mittelalter stiftsmagdeburgischer Besitz, kam es nach dem Dreißigjährigen Krieg an Kursachsen um etwa ein halbes Jahrhundert später an Preußen abgetreten zu werden. Diese Geschichte der Stadt zeigt sich deutlich in der abwechslungsreichen Architektur zwischen Mittelalter, Barock und Gründerzeit. Nicht zu vergessen sei, dass es sich hier auch um die zweitälteste Stadt Brandenburgs handelt.
Der vorliegende Bild-Textband macht in einem etwa 15seitigen fachlich fundierten Einführungstext mit der Stadtgeschichte vertraut, um dann dem Leser in über sechzig Abbildungen auch einen bildlichen Eindruck von der Stadt und in einem Ausflug auch von Kloster Zinna zu verschaffen.

Inhalt:
1. Jüterbog, Kloster Zinna, Wiepersdorf
2. Jüterbog - ein rätselhafter Name
3. Eine Magdeburger Tochter
4. Vom Kolonistenkloster zum Krongut
5. Märkisches Mantua
6. Abschließend ein kleiner Blick in die Chronik
Bildteil

Jüterbog mit Kloster Zinna und Wiepersdorf

Verlag: Edition RK 1998

Titelart: Bücher

Einband: gebunden

Seitenzahl: 60

Format BxH 21x20

Art.Nr.: 9783934388000

 

12,80 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: