Jörg Fröhlich (Autor/en)

Historische Hotels und Gaststätten in Potsdam. Gestern und heute

Aus der Redaktion:
Der Autor und gelernte Historiker Jörg Fröhlich nähert sich der Historie seiner Heimatstadt Potsdam auf ganz besondere Weise: er schreibt sie neu anhand der Geschichte des Restaurations- und Hotelgewerbes. Warum auch nicht - spiegelt sich doch in diesem Bereich auch die Anziehungskraft und das wirtschaftliche Vermögen jeder Stadt und Gemeinde wieder.
Gegliedert in Potsdamer Alt- und Neustadt, geht der Autor die einzelnen Straßen ab, Straßen, die es heute zum Teil nicht mehr gibt, oder die mittlerweile einen neuen Namen tragen. Er versammelt in seinem Buch etwa 100 historische und aktuelle Abbildungen, trägt Namen, Episoden und Ereignisse zusammen und fördert manches zu Tage, was selbst dem alteingesessenen Potsdamer unbekannt sein dürfte. Gasthäuser, Gasthöfe, Brennereien, Weinwirtschaften und Weinstuben, die manchmal nur kurze Zeit existierten, mitunter jedoch bereits eine Jahrhunderte alte Tradition haben.
Dem die Alt- und Neustadt behandelnden Band sollen weitere folgen, die sich dann den Vorstädten und dem Umland Potsdam widmen werden.

Historische Hotels und Gaststätten in Potsdam. Gestern und heute

Band 1 - Die Potsdamer Altstadt und die Potsdamer Neustadt

Verlag: BoD 2012

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 170

Format BxH 17x22

Art.Nr.: 9783848204397

 

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: nicht mehr lieferbar

 

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Neuerscheinungen > April 2012

Kundenrezensionen:

Autor:  . am 10.05.2013
Bitte geben Sie Ihren Gesamteindruck auch in Sternen an:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Hallo Herr Fröhlich. Von Ihrem Buch über die Potsdamer Gaststätten bin ich mehr als begeistert.Als Potsdamer Hobbyhistoriker habe ich sehr viel wissenswehrtes erfahren.Ich hätte Ihnen auch mit vielen Abbildungen helfen können.Für weitere Bücher stehe ich Ihnen Fotos gerne zur verfügung. Mit freundlichen Grüssen Siegfried Lieberenz Meine Mail lautet : siegfried70@arcor.de

Autor:  . am 08.04.2013
Bitte geben Sie Ihren Gesamteindruck auch in Sternen an:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Zur Rezension vom 27.09.2012 und vielen Dank für die Rezension an Wolfgang Gottschalk. Dazu ist folgendes zu bemerken: August Bonness wird nur zweimal in meinem Buch erwähnt, weil er keine nennenswerten, ausführlichen Quellen hinterließ. Der 1941 erschienene, 224-seitige "Wegweiser des Bacchus und Gambrinus - durch berühmte und bekannte Gaststätten Großdeutschlands" bleibt unerwähnt, weil darin unter dem Gliederungspunkt "Potsdam" zwar einige Gaststätten aufgezählt sind (hier die Liste jener Gaststätten: Alte Wache, Bäckerstr. 6; Bayrisches Häuschen im Wildpark; Blockhaus Nikolskoe; Bräustübel, Brandenburger Str. 63; Fährhaus Tornow auf dem Tornow; Gaststätte an der Garnisonkirche, Breite Str.; Gaststätte zur 1000-jährigen Eibe, Eisenhartstr. 10; Gerichtsschenke, Lindenstr. 53; Holzkiste, am Alten Markt 7; Hotel Restaurant Königstadt, Brauerstr.; Klosterkeller Nauener Str.; Kornblume, Kirchstr. 7; Landsmann, alte Waldschenke  Kreuzotterlikör; Löwen-Böhmisch, am Brandenburger Tor; Meierei im Neuen Garten; Regat-tahaus im Luftschiffhafen; Residenz-Restaurant, Brandenburger- Ecke Nauener Str.; Restaurant und Café Drachenhaus im Park Sanssouci; Restaurant Pfaueninsel; Restaurant und Hotel ´Zum Obelisk, Hohenzollernstr. 27; Seekrug im Luftschiffhafen; Stadtschenke am Wilhelmplatz; Wein- und Bier-Restaurant , Teeraum u.Trinkstube im Palast-Hotel an der Langen Brücke; Zum Einsiedler, Hohewegstr., Ecke Schloßstr., Gasthaus von 1721; Zum Stadttor am Brandenburger Tor.), aber keine näheren, wichtigen Hintergrundinformationen hatte. Dennoch sind all diese zuvor aufgezählten Gaststätten - sofern sie die Potsdamer Altstadt, bzw. Potsdamer Neustadt betreffen in meinem Buch ebenfalls erwähnt und sogar ausführlicher beschrieben. Die Aussage "... zu denen man in dem Fröhlich-Buch leider nichts erfährt", stimmt so also nicht. Des weiteren wird die Erwähnung des sogenannten "Standardwerks" von Moritz Hoffmann "Goldener Anker und Schwarzer Walfisch - Ein Führer durch denkwürdige Gaststätten" von 1940, Alfred Metzner Verlag/Berlin, mit über 5 Seiten den Potsdamer Gaststätten im Fröhlich-Buch vermißt. Auch dieses Buch von Dr. M. Hoffmann mit dem Titel Goldener Anker und Schwarzer Hirsch - Ein Führer durch denkwürdige Gaststätten (1941) habe ich intensiv studiert. Darin ist die Mark Brandenburg  Potsdam aufgeführt mit einer minimal begrenzten Auswahl an Potsdamer Hotels, Restaurants und Gaststätten wie: Hotel zum Einsiedler seit 1760 Gasthof, Weiße Schwan i.d. Waisenstraße seit 1752, Raatswage seit 1852 Gaststätte, Zur Weintraube neben der Nikolaikirche, hier ist Dorothee Goebler geboren, Zur Holzkiste, seit 1714 Braugerechtigkeit, Zur Kornblume, seit 1760 Schankwirtschaft. Auch die hier, in diesem sogen. "Standardwerk" aufgeführten Hotels und Gaststätten sind in meinem Buch berücksichtigt worden und dies zum Teil ebenfalls deutlich ausführlicher. Beide Autoren, bzw. deren Bücher fanden im meinem Literaturverzeichnis keine Erwähnung, da die Inhalte keine weitreichenden Informationen zu meinem Thema ergaben, namentlich weder zu Besitzer noch Schankwirten. Dennoch vielen Dank für die sicher gut gemeinten Hinweise. Jörg Fröhlich

Autor:  . am 22.11.2012
Bitte geben Sie Ihren Gesamteindruck auch in Sternen an:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

Der Buchtitel hielt, was er versprochen hat. Der Inhalt des Buches zur Gaststättengeschichte der Potsdamer Altstadt wurde solide und was spürbar ist, anhand von Archivalien mit Primärquellen aufgearbeitet. Positiv ist daher v.a. zu erwähnen, dass der Autor sich nicht ausschließlich auf sogenannte "Standardliteratur" beruft, sondern auch "unbekannte" Werke hinzuzog. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Bei dem kleinen preis war der Autor dennoch versucht, das Buch professionell zu gestalten. Ich freue mich schon auf den 2. Band.

Autor:  . am 27.09.2012
Bitte geben Sie Ihren Gesamteindruck auch in Sternen an:TEXT_OF_5_STARS

Rezension:

August Bonness wird zwar zweimal mehr nebenbei erwähnt, daß es aber einen 1941 einen sehr detailreichen 224-seitigen "Wegweiser des Bacchus und Gambrinus - Durch berühmte und bekannte Gaststätten Großdeutschlands", Verlag Bonness & Hachfeld /Potsdam und Leipzig, herausgebracht hat, bleibt völlig unerwähnt. Dort findet man unter "Potsdam" auch einige Gaststätten, zu denen man in dem Fröhlich-Buch leider nichts erfährt. Bei Bonness wäre zudem noch zu bemerken, daß er am 15.2.1944 von sogenannten Volksgerichtshof zum Tode verurteilt wurde, weil er Witze erzählt hatte, die angeblich die Regierung und den Führer lächerlich gemacht haben sollen. Im Literaturverzeichnis vermißt man etwa auch das Standardwerk von Moritz Hoffmann "Goldener Anker und Schwarzer Walfisch - Ein Führer durch denkwürdige Gaststätten" von 1940, Alfred Metzner Verlag/Berlin, das über 5 Seiten den Potsdamer Gaststätten widmet. Die Abbildungs-Druckqualtität insgesamt und die Aufnahmequalität der Neuaufnahmen läßt die Frage aufkommen, ob ein Verzicht nicht einem wertigeren Erscheinungsbild der Publikation zugute gekommen wäre. Wolfgang Gottschalk Ann-Segehrs-Straße 122 12489 Berlin-Adlershof

Bewertung schreiben

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: