Ulf Buchert (Autor/en)

Der Streit ums Spreewasser

Inhalt

  • Einleitung - Wie der Spreewald entstand
  • Die Kraft des Wassers
  • Von Amtsmühlen und Buschmüllern. Wassermühlen im Spreewald
  • Es klappert die Mühle ... Vom Getreide zum Mehl
  • Wer zuerst kommt, mahlt zuerst ... Vom Mühlenbann zur Gewerbefreiheit
  • Nicht nur Schrot und Korn: Stampf-, Öl- und Schneidemühlen
  • Klappernde Mühlen und nasse Wiesen. Vom Stauwehr zum Hochwasser
  • Ein See von Menschenhand? Die Entstehung des Schwielochsees
  • Kampf gegen das Hochwasser. Die Regulierung der Spree
  • Strom aus dem Denkmal. Niedergang und Neubeginn
  • Die Mühlen zwischen Spreewald und Schwielochsee sowie an der Berste (Verzeichnis mit Kurzbeschreibung)

Verlagsinfo

Der Spreewald erscheint uns als romantische Landschaft, ein naturbelassener Ort der Erholung. Aber diese Idylle mit ihren zahlreichen Wasserläufen wurde von Menschen geschaffen. Einen erheblichen Anteil an dieser Entwicklung hatte die Errichtung von Wassermühlen.

Für diese wurden Gräben angelegt und Wasser aufgestaut. Doch genau jene Erschaffungsmethoden haben einen großen Konflikt ausgelöst. Das Lübbener Stadt- und Regionalmuseum hat sich die Aufgabe gestellt, diesem Konflikt auf den Grund zu gehen.

Doch die Erforschung der Mühlen zwischen Spreewald und Schwielochsee hat gerade erst begonnen. Die ersten Erkenntnisse werden mit dieser Ausstellung vorgelegt. Sie sind ein viel versprechender Anfang!
 

Der Streit ums Spreewasser

Wie Wassermühlen die Landschaft zwischen Spreewald und Schwielochsee verändert haben

Sorbische Kostbarkeiten

Verlag: Regia Verlag 2007

Titelart: Broschüre

Einband: geheftet

Seitenzahl: 64

Format BxH 10x13.6

Art.Nr.: 9783939656418

 

4,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Regionen > Spreewald > Weiteres

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: