Preußisches Urmesstischblatt Rheinsberg und Umgebung 1825

Informationen zur Karte

Das preußische Urmesstischblatt Nr. 2843 zeigt einen Teil der Stadt Rheinsberg und einen Ausschnitt aus der gewässerreichen nördlichen Umgebung. Die Karte, die auch einen Teil der Grenze zum Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz zeigt, fällt im Gegensatz zu vielen anderen Blättern durch ihren Gewässerreichtum auf. Das waldreiche Seengebiet nördlich der Stadt ist nur mit wenigen Ortschaften und Siedlungen besetzt. In der Gegend um den Wittwe-See sind auch einige landwirtschaftliche genutzte Flächen abgebildet.
Das Blatt wurde 1825 von Leutnant von Bredow aufgenommen und gezeichnet. Der Vermesser hat die Gewässernamen sehr genau, jedoch verhältnismäßig wenige Flurbezeichnungen aufgenommen.
Der Kartenmaßstab lässt auch Straßenanlage und die einzelnen Gehöfte der Orte erkennen, bei den Orten Luhm, Klein- und Groß Zerlang handelt es sich um Straßendörfer. Auch die verschiedenen Erweiterungen der Siedlung "Die Weiße Glashütte", dem heutigen Zechlinerhütte, sind deutlich zu erkennen.

Abgebildete Orte (Auswahl)

Rheinsberg (Nordteil), Luhm, Klein Zerlang, Groß Zerlang, Die weiße Glashütte (Zechlinerhütte), Werrenthin

Kartenschnitt

Preußisches Urmesstischblatt Rheinsberg und Umgebung 1825

Blatt 2843

Preußische Urmesstischblätter

Verlag: Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg

Titelart: Landkarte

Titelgruppe: Nachdruck

Einband: gerollt

Maßstab: 1:25 000

Format BxH 51x58

Art.Nr.: X749002843PUR

 

7,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Landkreise & Städte > Oberhavel > Preussische Urmesstischblätter
Landkreise & Städte > Ostprignitz-Ruppin > Preußische Urmesstischblätter

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: