Hans Georg Kampe (Autor/en)

Preußische Eisenbahntruppen 1871 - 1945

Klappentext

Das Heft beschreibt anschaulich die einstmalige Königliche Militäreisenbahn zwischen Berlin-Schöneberg und Kummersdorf-Schießplatz und die Übungsplätze der Eisenbahntruppen in Rehagen-Klausdorf und Sperenberg. Ursprünglich als Ausbildungsbahn für Militäreisenbahner gedacht, wurde sie genge Ende des 19. Jahrhunderts zu einem Wahrzeichen der kaiserlichen Hauptstadt. Unbestritten war neben ihrer militärischen auch ihre zivile und wirtschaftliche Bedeutung für die an Berlin angrenzende Region der Mark. Ein großer Teil der Baumaterialien, die der hauptstädtische Bauboom nach 1871 erforderte, kam von dort mit ihr nach Berlin. Der Versailler Vertrag bedeutete zwar das Ende der K.M.E.- die Wiederaufrüstung Deutschlands ließ aber die größtenteils erhalten gebliebenen Ausbildungsplätze der Eisenbahn-Pioniere wieder aufleben.

Inhalt

  • Grundlagen und Vorgeschichte der preußischen Eisenbahnpioniere
  • Die Aufstellung des ersten preußischen Eisenbahn-Bataillons 1871
  • Die Königliche Militäreisenbahn Berlin-Zossen-Kummersdorf-Jüterbog
  • Die Eisenbahntruppen des kaiserlichen deutschen Heeres 1875-1918
  • Die Eisenbahn-Pioniertruppen der Wehrmacht 1934-1945
  • Der Wasserübungsplatz der Eisenbahn-Pioniere am Schumka-See
  • Übungsplatz und Garnison der Eisenbahntruppen Rehagen-Klausdorf
Preußische Eisenbahntruppen 1871 - 1945

Die Königliche Militäreisenbahn und die Eisenbahnübungsplätze im Süden Berlins

Schriftenreihe zur Militärgeschichte

Verlag: Meißler Verlag 2005

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 80

Format BxH 17x24

Art.Nr.: 9783932566202

 

9,10 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Landkreise & Städte > Teltow-Fläming > Historisches

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: