Franz Schopper, Jasper von Richthofen (Autor/en)

Ausflüge im Südwesten Brandenburgs. Zauche, Teltow, Fläming

Klappentext

Der Südwesten des heutigen Bundeslandes Brandenbrug ist durch unterschiedliche Landschaften geprägt. Von Nordwest nach Südost durchzieht das Baruther Urstromtal die Region und trennt die aus Sandern und trockenen Hochebenen aufgebauten Landschaften Zauch und Teltow im Norden vom hohen und niederen Fläming im Süden.
Für die Mark Brandenburg hat der Südwesten besondere Bedeutung: Von der am nordwestlichen Rand gelegenen Stadt Brandenburg an der Havel, dem einstigen Hevellersitz, ging die Herrschafts- und Siedlungsdurchdringung seitens der askanischen Markgrafen aus. Namentlich die Zauch kann als Herzland der späteren Mark Brandenburg bezeichnet werden, war es doch dieses, unmittelbar südlich an die Brandenburg in der Havel angrenzendes Gebiet, das der letzte Hevellerfürst dem Sohn Albrechts des Bären 1130 als Taufgeschenk überließ. Fläming und Teltow jedoch, die im Mittelalter lange als Grenzregionen sächsisch, magdeburgisch und wettinisch und entsprechend umstritten waren, sind erst spät zu Brandenburg gekommen.
Der Band der Reihe "Ausflüge zu Archäologie, Geschichte und Kultur in Deutschland" zeigt, was die Region archäologisch zu bieten hat: Von der steinzeitlichen Kreisgrabenanlage und den Hügelgräbern der Bronzezeit über slawische Burgwälle und mittelalterliche Kirchen bis hin zu Schlachtfeldern Napoleonischer Kriege oder geheimen militärischen Versuchsanlagen der NS-Zeit.

Ausflüge im Südwesten Brandenburgs. Zauche, Teltow, Fläming

Ausflüge zu Archäologie, Geschichte und Kultur

Verlag: Theiss, K. 2012

Titelart: Bücher

Einband: paperback

Seitenzahl: 288

Format BxH 14x21

Art.Nr.: 9783806226379

 

21,95 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Regionen > Fläming > Reiseführer
Neuerscheinungen > April 2012

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte: