Christel Lehmann-Enders, Edeltraut Wiegand, Erich Schutt (Autor/en)

Meerrettich aus dem Spreewald - Herkunft, Anbau, Verwendung

Verlagsinfo

Der Spreewälder Meerrettich hat schon lange als Würzmittel seinen festen Platz in der nationalen und internationalen Küche. Im Spreewald selbst wird er in geriebener Form zu Eisbein und Grützwurst gegessen. Ein Schlachtefest ohne frischen und geriebenen Meerrettich ist undenkbar. Aber auch bei einer sorbischen Hochzeit darf zum gekochten Rindfleisch die pikante scharfe Meerrettichsoße nicht fehlen. Früher wurde der Meerrettich meist am Hause in den Küchengärten neben Gurken, Zwiebeln und anderem Gemüse angebaut. Doch nicht nur auf kultivierten Ackerflächen gedeiht er gut und üppig. Man sieht ihn häufig auch verwildert an Bach- und Flussufern, an Gräben- und Wiesenrändern.

 

Meerrettich aus dem Spreewald - Herkunft, Anbau, Verwendung

mit schönen Fotos von Erich Schutt

Verlag: Regia Verlag 2003

Titelart: Broschüre

Einband: geheftet

Seitenzahl: 32

Format BxH 10.5x14.5

Art.Nr.: 9783936092493

 

3,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: