Klaus Neitmann (Autor/en)

Kreise und Landräte des Barnim. 18. Jahrhundert bis Gegenwart

Verlagsinfo

Die Mark Brandenburg bestand seit ihrer Entstehung aus Landschaften, in denen die Stände und die Amtsträger des Landesfürsten miteinander über ihre Angelegenheiten berieten. Zu diesen Landschaften gehörte der Barnim, der im 18. Jahrhundert in den Nieder- und Oberbarnim untergliedert wurde. In den Kreisen trafen die regionalen Kräfte mit ihrem Wunsch nach Selbstverwaltung und die preußische Staatsverwaltung mit ihren zentralisierenden Absichten aufeinander. Die Kreisverwaltungen mit dem Landrat an der Spitze waren dazu bestimmt, sowohl die Vorstellungen der Kreisangehörigen in den staatlichen Zentralbehörden zur Geltung zu bringen, als auch deren politische Vorgaben vor Ort umzusetzen. In sieben Beiträgen wird geschildert, wie sich die Kreise Ober- und Niederbarnim bzw. der Kreis Barnim und ihre Landräte unter diesen Rahmenbedingungen vom frühen 18. Jahrhundert bis zur Kreisgebietsreform von 1993 immer wieder gewandelt haben. Im Mittelpunkt stehen der territoriale Zuschnitt der Kreise, ihre Aufgabengebiete, die Auswahl und Bestimmung der Landräte in monarchischen, demokratischen und diktatorischen Zeiten.

Kreise und Landräte des Barnim. 18. Jahrhundert bis Gegenwart

Brandenburgische Historische Studien

Verlag: bebra 2015

Titelart: Bücher

Einband: gebunden

Seitenzahl: 144

Erscheinungstermin: November 2015

Format BxH 17.5x24.5

Art.Nr.: 9783954100613

 

24,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Landkreise & Städte > Barnim > Historisches
Neuerscheinungen > November 2015
Neuerscheinungen > Neu im Katalog

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte: