Preußisches Urmesstischblatt Zossen und Umgebung 1840

Aus der Redaktion

Dieses preußische Urmesstischblatt zeigt die Stadt Zossen und ihre nordöstliche Umgebung. Der Kartenausschnitt reicht von Zossen im Südosten bis nach Rangsdorf im Norden.  Die Karte wird optisch vor allem vom Rangsdorfer See im Norden und das ausgedehnte Luch-System zwischen Zossen und  Rangsdorf dominiert. Der westliche Teil zeigt größere landwirtschaftliche und kleine Waldflächen.
Das Blatt wurde 1840 von Premier-Lieutnant von Gontard aus dem 6. Artillerie-Regiment aufgenommen und gezeichnet.  Es ist sehr detailliert und vermerkt eine Vielzahl von Flurbezeichnungen und kulturlandschaftlichen Örtlichkeiten. Flurbezeichnungen finden sich vor allem im südöstlichen Teil, wo sich die Einteilung der einzelnen Wiesenbereiche in vielfältigen Bezeichnungen niederschlägt, beispielsweise "Wiesen", "Planen", "Buchten", "Koppeln" und "Winkeln". Die historische Landnutzung illustrieren Objekte wie Weinberge, Windmühlen, Pfuhle oder auch der große  Karpfenteich südlichen von Zossen.
Der Kartenmaßstab lässt auch Straßenanlage und die einzelnen Gehöfte der Orte erkennen, bei denen es sich in der Regel um Straßendörfer wie Glienick oder Straßenangerdörfer wie Groß Schulzendorf handelt. 

Abgebildete Orte (Auswahl)

Rangsdorf, Groß Machnow, Groß Schulzendorf, Zossen, Glienick, Schünow, Dergischow, Nächst Neuendorf, Dabendorf, Telz

Kartenschnitt

Preußisches Urmesstischblatt Zossen und Umgebung 1840

Blatt 3746

Verlag: Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg

Titelart: Landkarte

Titelgruppe: Nachdruck

Einband: gerollt

Maßstab: 1:25 000

Format BxH 51x58

Art.Nr.: X749003746PUR

 

7,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

4,00 EUR

Lieferzeit: ca. Freitag, 20. Juli

 

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Landkreise & Städte > Teltow-Fläming > Zossen
Landkreise & Städte > Teltow-Fläming > Preußische Urmesstischblätter

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: