Erika Herzfeld (Autor/en)

Preußische Manufakturen

Großgewerbliche Porzellan-, Gobelin-, Seiden-, Uhren-, Tapetern- und Waffenfertigungen im 17. und 18. Jahrhundert in und um Berlin

Verlagsinfo

Mit weit über 250 Abbildungen, davon 45 in Farbe, vermittelt dieser in vieljähriger Arbeit entstandene Band der bekannten Fachhistorikerin, bei aller sachkundigen Informationsfülle doch flüssig, ja unterhaltsam und spannend lesbar, ein höchst anschauliches Bild des Manufakturwesens der Mark Brandenburg im 17. und 18. Jahrhundert. Neben den im Titel genannten Erzeugnissen wird dabei die großgewerbliche Fertigung vieler weiterer Produkte dargestellt: Woll- und Baumwollstoffe, Papier, Tabakpfeifen, Kunstblumen, Gold- und Silberwaren, Messing-, Kupfer- und Stahlwaren, Spiel- und Landkarten, Strümpfe, Hüte und Bänder, Leder- und lackwaren usw. Dabei begegnen uns bekannte namen wie Ephraim und Wegely, Splitgerber & Daum, Gebrüder Schickler, Gotzkowsky und J. A. Kraut, du Titre und B. E. Wulff. Berlin mit seinen Vorstädten wie etwa Spandau spielt als Herstellungsort natürlich eine Hauptrolle, doch auch Potsdam ist ein wichtiger Standort, und Werke in Eberswalde oder Freienwalde leisten wichtige Beiträge. Rolf Straubels ausführliche Einleitung vermittelt uns ein umfassendes Gesamtbild der wirtschaftlichen Entwicklung Brandenburg-Preußens in dieser Epoche, der Förderung der Manufakturen durch Friedrich Wilhelm I. und Friedrich II., aber auch der Arbeitsbedingungen und sozialen Verhältnisse. Ein Schlußkapitel stellt wichtige Autoren der Zeit vor, deren Werke eine Hauptquelle für diesen Band waren.

Preußische Manufakturen

Verlag: Verlag der Nation 1994

Titelart: Bücher

Einband: gebunden

Seitenzahl: 280

Format BxH 20x24

Art.Nr.: 9783373001195

 

49,95 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Neuerscheinungen > Neu im Katalog

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte: