Hartmut Röhn (Autor/en)

Jüdische Schicksale

Verlagsinfo

Das Gedenkbuch rekonstruiert und dokumentiert die Schicksale der jüdischen Einwohner der Stadt Werder und ihrer Ortsteile in der Zeit der NS-Diktatur von 1933 bis 1945. In einer ausführlichen Einleitung werden sowohl die Grundzüge der NS-Judenverfolgung als auch Werderaner Besonderheiten wie der hiesige Verlauf des Pogroms im November 1938 und der Umgang mit dem enteigneten jüdischen Grundbesitz dargestellt.
Der umfangreiche biographische Teil widmet sich den Schicksalen der 133 jüdischen Einwohner, die entweder deportiert und ermordet oder in die Emigration getrieben wurden. Ihm liegen umfangreiche Recherchen in staatlichen, kommunalen und privaten Archiven im In- und Ausland sowie zahlreiche Kontakte mit Spezialisten und Zeitzeugen zugrunde.
Das Gedenkbuch – bisher die einzige Publikation über Werder während des Nationalsozialismus – leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Erinnerungskultur der Stadt und ist gleichzeitig ein beispielhafter Beitrag zur Holocaustforschung auf lokaler Ebene. Mit umfangreichem Quellen- und Literaturverzeichnis und einem Register.

Jüdische Schicksale

Ein Gedenkbuch für die Stadt Werder (Havel) und Ortsteile

Verlag: Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte 2016

Titelart: Bücher

Einband: gebunden

Seitenzahl: 130

Format BxH 15.8x23.5

Art.Nr.: 9783867322409

 

14,90 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 2-3 Werktage

 

Bewertung schreiben

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Landkreise & Städte > Potsdam-Mittelmark > Werder / Havel
Neuerscheinungen > Neu im Katalog
Neuerscheinungen > Dezember 2016

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte: