Niederlausitz zwanzig-achtzehn. Ein Jahrbuch

Verlagsinfo

Der zweiter Band der Jahrbuchreihe, enthält unterhaltsam-spannend geschriebene Beiträge verschiedener Autoren zu Geschichte und Kultur der Niederlausitz. Schillernde Persönlichkeiten des preußischen Hofes oder der Niederlausitzer Standesherrschaften haben das Leben diesseits und jenseits der Neiße geprägt. Ihren Spuren folgt das Buch in Cottbus-Branitz, Guben, Forst, Peitz, Crinitz, Senftenberg und Altdöbern, aber auch in den polnischen Orten Brody/Pforten, Gebice/Amtitz und anderen. Der legendäre Goldschatz von Vettersfelde tritt zutage und es tauchen Pfeifenköpfe holländischer Festungsbauer und Steinzeugflaschen früherer Biertrinker auf. Das Buch regt zum Entdecken der Reize einer als ganzes Gebiet nur wenig beschriebenen Landschaft an. Und es erklärt außergewöhnlich gründlich, wie die Unmengen Braunkohle behutsam genug aus den sandigen Tiefen geholt wurden, dass sich nun der größte menschengemachte See Europas füllen kann. Im Buchjahr 20-18 beginnt mit kräftigem Spreewasser-Schwall die landschaftliche Metamorphose.

Niederlausitz zwanzig-achtzehn. Ein Jahrbuch

Verlag: Cottbuser Generalanzeiger 2017

Titelart: Bücher

Einband: gebunden

Seitenzahl: 240

Format BxH 16x24

Art.Nr.: 9783937503226

 

25,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. Freitag, 20. Juli

 

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Neuerscheinungen > Neu im Katalog
Neuerscheinungen > November 2017

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Kunden, die diesen Artikel kauften, bestellten auch Folgendes: