Thomas Drachenberg, Edgar Meyer-Karutz, Eva Steinborn, Dietmar Strauch, Simone Hain, Danuta Schmidt, Wita Noack (Autor/en)

Zeugnisse der Moderne - Die Mark Brandenburg - Heft 114

Aus der Redaktion

Die Herausgeber der Zeitschrift "Die Mark Brandenburg" haben sich für dieses Heft auf die Suche nach Zeugnissen des Bauhauses in Brandenburg gemacht. Es werden die berühmten Brandenburger Ikonen des modernen Bauens angeführt, etwa die Bundesschule in Bernau oder der Einsteinturm in Potsdam, jedoch wurden auch unbekannte Objekte ins Licht geholt, wie Arbeiten von Walter Gropius in Finow oder die "Erben des Bauhauses" in Geltow. Einen spannenden Eindruck vom Nachwirken der Bauhaus-Tradition birgt ein Artikel über die Planstadt Schwedt.

Inhalt

  • Weiße und andere Mythen der Architektur der Moderne (Thomas Drachenberg)
  • Das Messingwerk Finow, die Kupferhäuser und Walter Gropius (Edgar Meyer-Karutz)
  • Ein Turm für die Wissenschaft – der Einsteinturm auf dem Telegrafenberg in Potsdam (Eva Steinborn)
  • Konrad Wachsmann – vom Holzhaus zum konstruktiven Bauen (Dietmar Strauch)
  • Bauhausarchitektur als "weltanschauliche Demonstration". Die Bundesschule des ADGB in Bernau (Simone Hain)
  • Weben und Leben – die Bauhauserben von Geltow (Danuta Schmidt)
  • Aussöhnung mit der Natur. Das Landhaus Lemke von Ludwig Mies van der Rohe (Wita Noack)
  • Sanssouci oder die Suche nach dem wahren Schwedt (Simone Hain)
Zeugnisse der Moderne - Die Mark Brandenburg - Heft 114

Verlag: Die Mark Brandenburg - Verlag für Regionalgeschichte 2019

Titelart: Broschüre

Einband: geheftet

Seitenzahl: 48

Format BxH 17.9x29.7

Art.Nr.: 9783910134898

 

6,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 

Ähnliche Artikel finden Sie hier:


Architektur, Denkmalpflege > Überblicke und Sammlungen
Biografisches > Architekten und Baumeister
Neuerscheinungen > Neu im Katalog
Neuerscheinungen > September 2019

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte: