Sprem-Erlebnisse - Die Cottbuser Hauptgeschäftsstraße - Teil 4

Sprem-Erlebnisse - Die Cottbuser Hauptgeschäftsstraße - Teil 4
5,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: ca. 29.-31. Oktober

  • 9783937899749
  • Das bittere Kriegsende und ein hoffnungsvoller Neubeginn
Verlagsinfo Der Vorfrühling in den ersten Februartagen 1945 belebte die SPREM.... mehr
Produktinformationen "Sprem-Erlebnisse - Die Cottbuser Hauptgeschäftsstraße - Teil 4"

Verlagsinfo

Der Vorfrühling in den ersten Februartagen 1945 belebte die SPREM. Sonderzuteilungen auf Lebensmittelkarten lockten die Cottbuser in die Geschäfte.
Der erste Ausgang vieler verwundeter Soldaten aus den Lazaretten führte in das Cafe Seidel am Turm und in das Cafe Reinsberg in der SPREM. Auf den Versorgungsschein bekam man ein Stück Malzkaffeekuchen oder ein Kürbistörtchen. In Ausbildung befindliche Volkssturmunterführer und Trupps von Genesenen- Kompanien gesellten sich dazu. Zu ihrem Programm gehörte auch der Propagandafilm „Kolberg“ mit Kristina Söderbaum in der Hauptrolle. Einige Nachzügler blieben in der SPREM und besuchten in der Zwischenzeit die Damen des horizontalen Gewerbes.

Inhalt

  • Der Krige greift nach der SPREM
  • Erwachendes Leben zwischen SPREM-Ruinen
  • Auferstanden aus Ruinen

 

Einband: paperback
Seitenzahl: 72
Titelart: Buch
Erscheinungsjahr: 2006
Reihe: SPREM-Erlebnisse
Breite x Höhe: 9.5x20
Weiterführende Links zu "Sprem-Erlebnisse - Die Cottbuser Hauptgeschäftsstraße - Teil 4"
Artikeltags zu "Sprem-Erlebnisse - Die Cottbuser Hauptgeschäftsstraße - Teil 4"
mehr ...
Sprem-Erlebnisse - Die Cottbuser Hauptgeschäftsstraße - Teil 4 finden Sie auch in dieser Kategorie:
Historisches
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sprem-Erlebnisse - Die Cottbuser Hauptgeschäftsstraße - Teil 4"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen