Produkte von Aufland Verlag

Der Aufland-Verlag konzentriert sich mit seinem Verlagsprogramm fast ausschließlich auf die Oderbruch-Region. Die wichtigsten Informationen zu Verlag und Büchern haben wir hier zusammengestellt.

Die Adresse des Verlages lautet: Aufland-Verlag Croustillier 20, 16259 Oderaue, info@aufland-verlag.de

Gründung

Aufland wurde 2011 von Dr. Kenneth Anders und Lars Fischer geründet. Anlass war ein Buchprojekt, für das sich einfach keine Möglichkeit zur Veröffentlichung finden wollte. "Wie ich die Nixe entdeckte und mit dem Deich nach oben rannte" wurde somit der Premierentitel. Das Verlegerduo Anders und Fischer fand nicht zufällig zusammen, die beiden Kulturwissenschaftler gründeten bereits 2003 gemeinsam das "Büro für Lanschaftskommunikation" in Bad Freienwalde.

Konzept

Das Anliegen von Aufland ist eng mit dem "Büro für Landschaftskommunikation" verknüpft. Dessen Grundidee besteht darin, mit dem Austausch über Landschaften die Grundlage für Entwicklung und Planung dieser Regionen, insbesonderen des Oderbruchs zu schaffen. So entwickelt und beteiligt sich das Büro an Forschungsvorhaben, Austellungen, Workshops und anderen Austauschformaten. Die hier entstehenden Inhalte sind dann oft das Material für neue Bücher des Verlages. So entstehen nicht nur Romane, Sammlungen von Kolumnen, sondern auch Theaterstücke, Ausstellungskataloge, Kunstbücher und mehr.

Gestaltung

Wie dieses Konzept erwarten lässt, spiegelt sich in den Büchern von Dr. Kenneth Anders und Lars Fischer der Charatker der Oderbruch-Region wider: Die Bücher sind zurückhaltend gestaltet, mit sparsamen Illustrationen und Schwarz-Weiss-Fotografien. Das Buchcover verzichtet in der Regel auf eine bildhafte Gestaltung. Die grauen Papp-Einbände tragen meist nur den Buchtitel in einer Standard-Schriftart.

Autoren

Die Autorenschaft des Aufland-Verlages setzt sich aus Wissenschaftlern, Künstlern und zeitweiligen und dauerhaften Bewohnern des Oderbruchs zusammen, oder einigen anderen Regionen, mit denen sich die Aufland-Publikationen beschäftigen. Eine Auswahl:

Kenneth Anders, Lars Fischer, Almut Undisz, Stefan Schick, Inna Luise Harms, Anne Hartmann, Elke Michael, Uli Seifert-Stühr, NIkola Schellenschmidt, Tina Veihelmann

Bücher

Die Bücher des Aufland-Verlages erscheinen in drei Reihen, die inhaltlich und gestalterisch jeweils einem Konzept folgen

"Die kleine Reihe" war der Ausgangspunkt des regelmäßigen Publizierens des Verlages. Die Bücher im Klein-Taschenbuchformat von 10 x 15 Zentimetern widmen sich vorwiegend literarischen und künstlerischen Zugängen zum Oderbruch. Erschienen sind hier Kolumnen, Erzählungen, Romane und Theaterstücke.

Die "Werkstattbücher" wurden ab 2016 konzipiert, nachdem das Büro für Landschaftskommunikation die Programmleitung des Oderbruch-Museums Altranft übernommen hatte. Die einzelnen Bände nehmen die Jahresthemen des Museums auf und versammeln Interviews, Essays, Fotoreportagen und Aufsätze zu diesen Themen.

Die "Bücher der Repertoire-Reihe" widmen sich besonderen Zugängen zur Mikroregion-Oderbruch: hierbei kann es sich um Unterrichtsmaterial handeln, um wissenschaftliche Aufsatzbände, aber auch um Comics und Kinderbücher. Entsprechend dieser unterschiedlichen Ansätze, ist diese Reihe an kein einheitliches gestalterisches Konzept gebunden.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen